[2332 Aufrufe]

1.3 Installation von Contao

Es gibt mehrere Wege, um Contao zu installieren, z. B. per Kommandozeile, per Manager, oder das direkte Auschecken des Codes. Auf die ersten beiden gehe ich hier ein, die dritte überlassen wir erst einmal den Profis.

In neueren Contaoversionen, wurde das Verzeichnis web durch public ersetzt. Da ich aber Erweiterungen in verschiedenen Versionen betreue, habe ich nach eine möglichst allegemeingültige Lösung gesucht. Das web-Verzeichnis funktioniert und Contao 4 und 5 gleichermasen. Wenn Ihr nur neuere Contaoversionen einsetzt, solltet Ihr web durch public ersetzten.

Installation per Manager

Die ist eigentlich ganz einfach, man lädt sich den Manager runter:

https://download.contao.org/contao-manager/stable/contao-manager.phar

Die Datei wird dann in unserem web-Verzeichnis unter dem Namen contao-manager.phar.php gespeichert. In diesem Tutorial wäre dies also /mnt/projects/kunde01/projekt01/vhosts/cto4/web/contao-manager.phar.php.

(Wer nicht weiß, warum ich diesen Pfad verwende, sollte sich noch einmal das letzte Kapitel "Entwicklungsumgebung" durchlesen. In neueren Contaoversionen kann web auch durch public ersetzt werden.)

Nun rufen wir die Datei mit dem Browser auf: http://kunde01.projekt01.cto4/contao-manager.phar.php. Der Manager führt uns jetzt durch die Installation.

Installation per Kommandozeile

Hat man Zugriff per SSH, oder arbeitet direkt auf dem Server, kann man mit dem folgenden Befehl ganz einfach Contao installieren:

php composer create-project contao/managed-edition . 4.13

Dieser Befehl wird im Rootverzeichnis von Contao (und nicht in web/public) ausgeführt. Wichtig ist, dass das Verzeichnis leer ist. Wer also noch die Demodatei aus dem letzten Kapitel oder schon das web-Verzeichnis erstellt hat, sollte diese vor dem Ausführen des Befehls löschen.

Nach der Installation muss man die Datenbank mit dem Kommando vendor/bin/contao-console contao:migrate aktualisieren.